Es freut uns, dass Sie auf unserer Seite sind!

Liebe Besucher,

hier erfahren Sie Interessantes über die Hohenberger SPD und ihre Aktivitäten. Informieren Sie sich über aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen in und um Hohenberg, Neuhaus und Sommerhau. Wir halten Sie auch über Wichtiges aus Bund und Land auf dem Laufenden. Kommentieren Sie unsere Artikel oder tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Fragen, Anregungen oder andere Anliegen zu unserer Ortsvereins- und Stadtratsarbeit senden Sie an info(at)spd-hohenberg.de. Wir kümmern uns darum.

Hans-Jürgen Wohlrab, 1. Vorsitzender

 

 

20.11.2016 | Veranstaltungen

Antje Schich gewinnt Rommé-Turnier der SPD Hohenberg

 

Sehr zufrieden zeigte sich Hans-Jürgen Wohlrab über den Besuch beim diesjährigen Hohenberger Rommé-Turnier der SPD im FC- Heim "Haidhölzl". An 15 Tischen karteten Rommé- Freunde aus Hohenberg und Umgebung um die attraktiven Preise.
Der Ortsvereinsvorsitzende und Bürgermeister Jürgen Hoffmann hießen die Gäste aufs Herzlichste willkommen. Wohlrab sprach den örtlichen und auswärtigen Firmen und Geschäften für die gestifteten Preise sowie allen Ortsvereinsmitgliedern, die mit "gefochten" hatten, seinen Dank aus. Er dankte auch den Organisatorinnen der Veranstaltung Ludmilla Amann, Hannelore Jena, Andrea Wohlrab und Jürgen Hasenkopf für ihren Einsatz und wünschte den Spielern ein gutes Blatt. Nach zwei Runden standen die Gewinner fest: Ante Schich aus Marktredwitz, Theo Lex aus Fuchsmühl und Christa Hartwich aus Brand machten die ersten drei Plätze unter sich aus. Als Preise wählten sie 50 Euro, eine Drei-Tagesreise nach Berlin sowie eine Tagesfahrt nach München. Natürlich bekam auch heuer wieder jeder einen Preis.

10.11.2016 | Verkehr

Bund finanziert Planungskosten für Bahnstrecke Marktredwitz - Schirnding

 

Die Bundesregierung wird die Weiterplanung der Bahnstrecke Marktredwitz – Schirnding und weiter bis zur Landesgrenze Bayern/Tschechien finanzieren. Das teilt die Hofer Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD) in einer Pressemitteilung mit. Das zuständige Bundesministerium für Verkehr habe laut der Abgeordneten die entsprechenden Mittel freigegeben.

„Es ist ein wichtiges Signal, dass die Planungen in Richtung Tschechien weitergehen. Der Ostkorridor Hof – Marktredwitz - Regensburg ist wichtig, doch genauso wichtig ist die Ost-West-Verbindung in Richtung Prag. Wir brauchen den Lückenschluss zu unseren tschechischen Nachbarn!“ Das oberfränkische Projekt ist eine von 21 Maßnahmen bundesweit. Die DB Netz AG erhält dafür insgesamt 138 Millionen Euro aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm (ZIP). In Bayern sind weitere vier Projekte auf der Planungsliste: München – Mühldorf – Freilassing, Nürnberg – Ebensfeld, die Daglfinger Kurve sowie die Truderinger Kurve. Bei allen Projekten handelt es sich um Maßnahmen des derzeit noch gültigen Bedarfsplans, bei denen bereits die Vorplanung in Angriff genommen worden war. Der Bund stellt damit der DB erstmals Mittel für die Entwurfs- und Genehmigungsplanung zur Verfügung. Ein Teil davon fließt nun nach Oberfranken.

18.10.2016 | Veranstaltungen von SPD-Kreisverb. Fichtelgebirge

"Atommüll-Kommission am Ende – Konflikte ungelöst!"

 

Atommüll muss für etwa eine Million Jahre sicher gelagert werden; einen hundertprozentig sicheren Ort dafür gibt es nicht.
Wo auch immer der Strahlenmüll am Ende landet: Ein Risiko wird bleiben. Bei der Suche nach einem dauerhaften Lager geht es deshalb darum, den am wenigsten schlechten Standort zu finden.

Deshalb laden Bündnis 90 Die Grünen und die Kreisgruppe Hof des Bund Naturschutz herzlich ein zu einem Vortrag von Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation ".ausgestrahlt" am

Donnerstag, 20. Oktober 2016 19.30 Uhr
„Zum Kreuzstein" (1. Stock), Kreuzsteinstr. 23, 95028 Hof

17.10.2016 | MdB und MdL von SPD-Kreisverb. Fichtelgebirge

Aures besucht neue Polizeiinspektion Fahndung (PIF) in Selb

 

Am 11. Oktober 2016 hat die neue Polizeiinspektion Fahndung (PIF) in Selb ihre Arbeit aufgenommen und sofort hat die zuständige Landtagsabgeordnete Inge Aures den Polizeibeamten einen Besuch ab.
Bei ausführlichen Gesprächen mit dem Dienststellenleiter Herrn Rudolf Hohenner sowie dem Dienststellenleiter der PI Marktredwitz Herrn Robert Roth konnte sich Aures gleich vor Ort über die neuen Aufgabenstellungen in Selb informieren. In dem Gebäude in der Försterstraße sind jetzt die Polizeiwache Selb sowie die Polizeiinspektion Fahndung untergebracht. Die Abgeordnete konnte die Räumlichkeiten besichtigen – und führte dabei Gespräche mit mehreren Beamten. Dabei wurde auch das Problem angesprochen, dass ein Gebäude der Polizei wegen eines Schimmelpilzbefalls abgerissen werden muss und durch einen Neubau ersetzt wird.

04.10.2016 | Veranstaltungen

Festakt zum Tag der Deutschen Einheit an der Friedenseiche

 

Bürgermeister Jürgen Hoffmann begrüßt die Bürgerinnen und Bürger zur Feierstunde und dankt für das zahlreiche Erscheinen trotz des widrigen Wetters. Unter den Gästen: Die stellvertretenden Bürgermeisterinnen Dorle Schmidt aus Selb, Uschi Schricker aus Thiersheim sowie Anni Kupfer aus Schirnding.
Unsere Landtagsabgebordnete und Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Inge Aures, hält anschließend die Festrede zum Tag der Deutschen Einheit. Deutliche Worte, die zum Nachdenken anregen.
Danach lässt Pfarrer Prunhuber geistliche Gedanken über das Wirken Gottes bei der Deutschen Einheit einfließen und spricht von einem möglichen Wunder. Für die musikalische Umrahmung sorgt in bewährter Weise die Hohbercher Feierwehrkapelln.

Hier die Festrede von Inge Aures zum Nachlesen:

Für uns als Abgeordnete in München:
Landtagsvizepräsidentin Inge Aures

Unsere Bundestagsabgeordnete
Petra Ernstberger

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster