SPD Hochfranken: Weitere Förderung für Mehrgenerationenhäuser in Hof, Rehau und Wunsiedel in Aussicht

Veröffentlicht am 02.09.2016 in Familie

Eine gute Nachricht für die Mehrgenerationenhäuser in Hof, Rehau und Wunsiedel übermittelt die hochfränkische Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD). Alle drei bestehenden Einrichtungen haben die erste Hürde für eine weitere Förderung, das so genannte Interessenbekundungsverfahren, erfolgreich gemeistert. Sie werden nun in der kommenden Woche durch das Bundesministerium für Familie zu einer Antragsstellung aufgefordert. Bis spätestens 31. Oktober 2016 müssen die Förderantrage dann eingereicht werden, „mit einer sehr guten Aussicht auf Erfolg“, wie Ernstberger betont.

„Die Einrichtungen in unserer Region gehören ja schon zu den Etablierten mit sehr guten Konzepten. Von daher mache ich mir keine Sorgen über die weitere Förderung. Sie sind wichtige Anlaufstellen und Begegnungsorte für alle Generationen und Menschen jeder Herkunft sowie Knotenpunkte für bürgerschaftliches Engagement. Diese Unterstützung der Kommunen bei der Gestaltung des demografischen Wandels hat einen großen Wert für unsere Region“, so Ernstberger abschließend. 

 

Homepage SPD Hochfranken


 

Für uns als Abgeordnete in München:
MdL INGE AURES

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster