Inge Aures verspricht Hilfe beim Radweg

Veröffentlicht am 06.03.2015 in Verkehr

Die Vizepräsidentin des Landtages will sich für den Radweg zwischen Hohenberg und Schirnding stark machen. Außerdem besucht sie den Milchhof.
Hohenberg – Die Vizepräsidentin des bayerischen Landtages, Inge Aures, hat auf Einladung der Hohenberger SPD die Stadt Hohenberg besucht. Zunächst hörte sie sich bei einem Gespräch im Rathaus die Sorgen und Nöte der Stadträte an. Ein Hauptthema dabei war die Radwegverbindung entlang der Staatsstraße 2178 zwischen Hohenberg und Schirnding. Bürgermeister Jürgen Hoffmann erklärte, dass sich die Verwaltungsgemeinschaft beim Staatlichen Bauamt Bayreuth über den Planungsstand erkundigt und angefragt hatte, wann mit dem Bau dieses Teilstückes zwischen der Einmündung der Industriestraße in Hohenberg und der Einmündung der Staatsstraße 2178 in die B 303 gerechnet werden kann. Inge Aures erklärte anhand der mitgebrachten Planunterlagen, dass ein Ausbau von begleitenden Geh- und Radwegen normalerweise mit dem Ausbau der Straße einher gehe. Die Möglichkeit zum vorgezogenen Ausbau von Geh- und Radwegen sei aber durchaus gegeben.

Dies träfe im Falle von Hohenberg aufgrund der Höhenverhältnisse an der Ostseite der Staatsstraße durchaus zu. Hans-Jürgen Wohlrab erklärte dazu, dass durch die Schließung der Sparkasse in Hohenberg und der Verlegung der Schule nach Schirnding sowie der Musikschule ein stark erhöhtes Fußgänger- und Radfahreraufkommen zu verzeichnen sei. Besonders Kinder und ältere Menschen seien auf der Staatsstraße gefährdet. Aures überzeugte sich vor Ort von der Dringlichkeit dieser Maßnahme und versprach, sich für eine schnellstmögliche Klärung der Situation einzusetzen. Im Anschluss besichtigte Inge Aures gemeinsam mit Jürgen Hoffmann, Karl Lippert und Dr. Gerhard Wilhelm vom „Verein zur Erhaltung historischer Baudenkmäler“ den Milchhof. Aures, Architektin mit Spezialgebiet Denkmalschutz, zeigte sich beeindruckt und gab den Verantwortlichen einige Ratschläge, vor allem zu Fördermöglichkeiten, die durch die historisch überregionale Bedeutung und verschiedene Details, wie die wunderschöne Treppe, begünstigt würden.

 

Hier gibt es alle Artikel
zur 800-Jahr-Feier und mehr!

 

Für uns als Abgeordneter in Berlin:
MdB JÖRG NÜRNBERGER

Für uns als Abgeordnete in München:
MdL INGE AURES

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster