SPD Hochfranken: Gemeinsame Pressemitteilung des Unterbezirks Hochfranken und des Kreisverbandes Fichtelgebirge der SPD

Veröffentlicht am 15.10.2014 in Jugend

"Die SPD in Hochfranken baut auf die Jugend und unterstützt die Aktivitäten der JUSOS in der Region nach Kräften," erklären der Vorsitzende der SPD Hochfranken Ulrich Scharfenberg, Kreistagsfraktionsvorsitzender Jörg Nürnberger und Kreisvorsitzender Holger Grießhammer gemeinsam.

Beste Beispiele seien die Nominierung von Oberfrankens JUSO Bezirksvorsitzenden Sebastian Fischer aus Zell als Europakandidat für Oberfranken bei der diesjährigen Europawahl oder Holger Grießhammer, der mit 26 Jahren 2. Bürgermeister in Weißenstadt geworden ist. Alexander Eberl war in Schwarzenbach an der Saale bei seinem Amtsantritt der jüngste Bürgermeister in ganz Bayern. Viele weitere Beispiele ließen sich aus der großen Familie der Kommunalpolitik ergänzen. Auch seien die JUSOS in der SPD Hochfranken so aktiv wie noch nie. Mit Sophia Hertel an der Spitze und Nils Häußinger und Mona Schultz im Kreisverband Hof/Land sind weitere jugendliche Politiktalente in der SPD bereits gut aufgestellt.

Es sei allerdings schwierig, wenn sich unrealistische Erwartungshaltungen und Ungeduld mit mangelnder Nachhaltigkeit und mangelndem Durchhaltevermögen verbinden. Der Rücktritt des JUSO Kreisvorsitzenden im KV Fichtelgebirge sei aus den von ihm angeführten persönlichen Gründen durchaus nachvollziehbar, die von ihm geäußerte Kritik an der SPD selbst allerdings inhaltlich falsch. Die SPD Hochfranken wünsche ihm nach seinen Lehrjahren im Fichtelgebirge nun alles Gute bei seinen Wanderjahren in der großen weiten Welt.

 

Homepage SPD Hochfranken


 

Für uns als Abgeordnete in München:
MdL INGE AURES

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster