SPD Hochfranken: Jörg Nürnberger ist unser Kandidat

Veröffentlicht am 07.04.2016 in Unterbezirk

Der erweiterte Vorstand des SPD Unterbezirks Hochfranken empfiehlt einstimmig der Wahlkreiskonferenz Jörg Nürnberger als Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis Hof-Wunsiedel zu nominieren.

Bei einem Treffen des erweiterten Vorstands und der Ortsvereinsvorsitzenden in Rehau haben sich die Genossinnen und Genossen auf den 48jährigen Anwalt und Vorsitzenden der SPD Fichtelgebirge festgelegt.

Petra Ernstberger, die langjährige Abgeordnete im Wahlkreis Hof-Wunsiedel, hatte kurzfristig mitgeteilt, dass sie nun doch nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehe. Die Genossinnen und Genossen im Unterbezirk Hochfranken zollten ihr großen Respekt für das Engagement und ihre Verdienste als Abgeordnete über mehr als 20 Jahre. Auch ihre gestrige Entscheidung, einen Wechsel zu ermöglichen, verdiene große Anerkennung.

Der Unterbezirksvorsitzende Ulrich Scharfenberg, führte aus: „Wir danken Petra Ernstberger für ihren langjährigen Einsatz für unsere Region und ihre großen Erfolge für unsere Region wie zum Beispiel das errungene Direktmandat 1998 oder jüngst die Bundesmittel für den Hofer Eisteich und das Deutsch-Deutsches Museum in Mödlareuth. Wir freuen uns, mit Jörg Nürnberger unseren Kandidaten vorstellen zu können. Er hat als Kreistagsfraktionsvorsitzender und Kreisvorsitzender bereits sehr deutlich gezeigt, dass er ein Teamspieler ist, der inhaltlich und rhetorisch hervorragend agiert und in der Region bestens vernetzt ist.“

Jörg Nürnberger ist einer breiteren Öffentlichkeit seit Ende 2013 bekannt, als er im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge als SPD-Kandidat den amtierenden CSU-Landrat herausgefordert hatte. Er erreichte damals als Newcomer aus dem Stand überaus beachtliche 41 % der Stimmen. Seit 2014 führt er die Kreistagsfraktion der SPD im Wunsiedler Kreistag, die bayernweit mit 20 Mitgliedern von insgesamt 60 KreisrätInnen, die größte SPD-Fraktion eines Kreistages ist. Im Januar wurde er als Nachfolger von Holger Grießhammer einstimmig zum Kreisvorsitzenden der SPD Fichtelgebirge gewählt. Er ist stellvertretender Unterbezirksvorsitzender und Mitglied im Vorstand der SPD Oberfranken. Er organisierte z.B. im November 2015 die Demonstration „Grenzenlos glücklich“ in Schirnding, bei der über 1200 Menschen dem Versuch von PEGIDA, aus Sachsen nach Bayern vorzudringen, eine mächtige demokratische Bewegung entgegensetzten. Diese Demonstration sorgte in Deutschland und Europa für eine positive Berichterstattung der Medien über unsere Region.

Jörg Nürnberger bedankte sich für die Nominierung und sagte: „Ich fühle mich als Kandidat ‚von unten‘. Die Basisarbeit aller hochfränkischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in den einzelnen Gemeinden und Kreisen schätze ich sehr und sehe sie als Grundlage für meine eigene politische Arbeit. Diese unmittelbare Nähe zum Menschen zeigt uns Politikern auch, wo der Schuh wirklich drückt, wo ganz konkrete Ängste und Sorgen liegen. Wir finden uns nicht mit dieser Situation ab. Ich möchte diesen ur-sozialdemokratischen Kampf gegen Ängste und um noch bessere Lebensverhältnisse in der Region in der großen Tradition der hochfränkischen SPD weiterführen. Ich stehe für eine offene Gesellschaft und für eine streitbare SPD, die mit Optimismus und selbstbewusst Probleme angeht und Lösungen findet.“

Die eigentliche Kandidatenaufstellung ist der Wahlkreiskonferenz vorbehalten. Voraussichtlich wird diese Konferenz Mitte Juli 2016 stattfinden.

 

Homepage SPD-Ortsverein Thiersheim


 

Für uns als Abgeordnete in München:
MdL INGE AURES

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster