SPD Hochfranken: Junge Politiker fordern: Aufbruch statt Stückwerk!

Veröffentlicht am 08.09.2014 in Jugend

Beim Neumitglieder-Tag der Jusos Hochfranken diskutierten junge politikinteressierte Menschen mit Mandatsträgern und Politikern aus Hochfranken. Sie fordern Aufbruch statt Stückwerk. Die Politik braucht wieder eine Vision.

Am vergangenen Samstag luden die Jusos Hochfranken zum Neumitglieder-Tag nach Hof ein. Junge, politikinteressierte Menschen aus Hochfranken beschäftigten sich mit politischen Grundlagen, sowie den für Jusos sehr wichtigen Themen, Gleichstellungs-, Wirtschafts- und Sozialpolitik. Weiterhin wurden die Geschichte und die Struktur innerhalb der SPD und der Jusos bearbeitet. 
Zu Gast war der ehemalige Bundestagsabgeordnete Hans Büchler, der über die
Zeiten von Willy Brandt und Helmut Schmidt referierte. Als Zeitzeuge brachte er einen Einblick in die Entspannungs- und Friedenspolitik der damaligen
Bundesregierungen. Laut Büchler fehlt der heute führenden Politkergeneration ein Ziel. „Früher hatten sie die Vision des Friedens, heute machen sie nur Stückwerk“, so Büchler.
Nachdem sich die Teilnehmer mit theoretischen Grundlagen befasst hatten, stellten sie ihre Forderungen an die aktuelle Politik. „Dabei nehmen wir gerne den Input von Hans Büchler auf“, merkt die Unterbezirksvorsitzende der Jusos Hochfranken Sophia Hertel an. „Wir wollen Aufbruch statt Stückwerk in der Politik.“
Diese Forderungen trugen die Jungpolitiker dann auch an die teilnehmenden
Mandatsträger und Parteifunktionäre heran. Sie diskutierten mit dem
Landtagsabgeordneten Klaus Adelt, dem Fraktionsvorsitzendem der SPD im
Kreistag Wunsiedel Jörg Nürnberger, den Hofer Stadträten Jörg Mielentz, Eva Döhla und dem Juso-Bezirksvorsitzenden Sebastian H. Fischer. Diese nahmen die Anregungen der jungen Menschen gerne an. „Über das direkte Gespräch können wir viel beeinflussen und bewegen“, sagt Sophia Hertel. „Ich freue mich, dass wir unsere Positionen heute formulieren konnten. Ich bin mir sicher, unsere Gäste werden sie mit in ihre politische Arbeit einfließen lassen.“

Bildunterschrift: v.l.n.r. Klaus Adelt, MdL, Jörg Nürnberger, Sophia Hertel, Jörg Mielentz, Eva Döhla, Juri Viessmann, Alexandra Wegel, Maximilian Schmidt, Luca Scheuering. Es fehlen: Sebastian H. Fischer und Hans Büchler, MdB a.D.

 

Homepage SPD Hochfranken


 

Für uns als Abgeordnete in München:
MdL INGE AURES

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster