14.01.2013 | Bildung & Kultur von SPD-Kreisverb. Fichtelgebirge

Volksbegehren gegen Studiengebühren vom 17. bis 30. Januar - MITMACHEN!

 

Die Erhebung von Studiengebühren ist sozial ungerecht, das ist für Inge Aures, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, keine neue Erkenntnis. "Eine gute Ausbildung muss unabhängig vom Geldbeutel der Eltern bleiben; dass manche Politiker anderer Meinung sind, spricht nicht dafür, dass sie gesellschaftliche Realitäten erkannt haben", so Holger Grießhammer.
Wie das Bündnis Volksbegehren gegen Studiengebühren – www.volksbegehren –studiengebuehren.de - aus AWO, BDKJ, BJR, BLLV, BayernSPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke Landesverband Bayern, DGB Bayern, Evangelische Jugendarbeit, Freie Wähler, fzs Freier Zusammenschluss der Studierendenschaften, Forum Bildungspolitik in Bayern, GEW, GyB, IG Metall, LAK Bayern, LandesschülerInnenvereinigung e. V., ÖDP, Piratenpartei, Stadt SchülerInnen Vertretung, ver.di. zeigt, sind jetzt die Weichen für die Abschaffung gestellt.


 

Für uns als Abgeordnete in München:
MdL INGE AURES

Die Basis für Ortsvereine

DIE Seite für SPD Webmaster